Erfahrungsbericht Russisch

russisch Workshop im bildungsraum

So habe ich den Russisch Workshop erlebt

Ein Erfahrungsbericht

Da ich in meinem beruflichen Umfeld unter anderem mit russischsprachigen Klienten zu tun habe, hatte ich schon länger vor, mir die Sprache ebenfalls anzueignen. Mir wurde jedoch immer wieder von Freunden und Bekannten davon abgeraten, da Russisch angeblich nur sehr schwer zu erlernen sei, wenn man keine Vorkenntnisse hat. Die Ukrainerin Valentina Sobol überzeugte uns im bildungsraum-Workshop definitiv vom Gegenteil - schon nach weniger als zwei Stunden konnten wir erste Sätze formulieren und einen Teil des kyrillischen Alphabets lesen.

Kundenstimme

russisch

Anfang 2017 fand im bildungsraum zum ersten Mal ein Russisch-Workshop für Anfänger im Rahmen der Top-Themen-Reihe statt. Anfangs wusste niemand von uns so recht, was ihn wohl erwarten würde, denn mit der russischen Sprache hatte zuvor noch keiner etwas zu tun gehabt. Der erste Schreck kam, als wir unsere Namenskärtchen entdeckten – diese waren natürlich mit kyrillischen Buchstaben bedruckt.

Als Sprachtrainerin Valentina Sobol jedoch mit ihrem Vortrag begann, konnten wir alle aufatmen, denn wenn man das Alphabet nach und nach durchgeht, erkennt man, dass es teilweise doch nicht so fremd ist, wie man vielleicht glauben würde. Im Laufe des Workshops stellte sich außerdem heraus, dass viele Wörter aus dem Deutschen eins zu eins in die russische Sprache übernommen worden sind. Es machte wirklich Spaß, erste Vokabel und deren korrekte Aussprache gemeinsam zu erlernen – so kam auch schnell bei uns allen der Ehrgeiz ins Spiel. Valentina bewies an diesem Abend nicht nur ihre Trainerfähigkeiten, sondern vor allem auch ihre Geduld, wodurch sich bei uns bald die ersten Lernerfolge einstellten. Dies kurbelte die Motivation ungemein an.

russisch
russisch

Zur Auflockerung zwischendurch war es immer wieder angenehm und sehr spannend, mehr über die russischen Bräuche und Traditionen zu erfahren, die sich teilweise doch sehr von den österreichischen unterscheiden. Besonders als es um russische Delikatessen und Desserts ging, wurden alle hellhörig und dem einen oder anderen lief dabei auch schon das Wasser im Mund zusammen. Abschließend und als besonderen Bonus gab es auch noch eine Restaurantempfehlung von Valentina.

An diesem Abend gingen wohl alle mit rauchenden Köpfen, aber einem super Gefühl nach Hause. Fazit: Russischlernen ist anstrengend, aber mit dem richtigen Trainer absolut kein Problem, auch ganz ohne Vorkenntnisse. Es macht auf jeden Fall eine Menge Spaß.

russisch

​Sie möchten mehr über unsere Sprachentrainings erfahren? Klicken Sie hier!

Besuchen Sie einen unserer Sprachen-Workshops:


Es gibt aktuell keinen passenden Termin?

Schreiben Sie uns eine kurze E-Mail
und wir informieren Sie, sobald neue Termine feststehen.


Mehr Blogartikel zu diesem oder einem verwandten Thema? Auf unserer Blog-Seite finden Sie in der rechten Spalte eine Themenauswahl: Klicken Sie sich durch! Viel Vergnügen beim Lesen!