Marketingkommunikation: Von der Idee zur Marke

Marketingkommunikation

Nur eine gute Idee reicht für gutes Marketing nicht aus. Bei der Erarbeitung des Businessplans, spätestens aber bei der Markenführung stellt sich die Frage: Wie kommuniziere ich meine Geschäftsidee, wie sieht also das Marketing dafür aus?

More...

Nicht nur die Qualität zwischenmenschlicher Beziehungen auf privater und beruflicher Ebene, sondern auch der Wert einer Marke steigt und fällt mit der Kommunikation.

Marken baut man wie ein Haus

Nur eine gute Idee reicht für gutes Marketing nicht aus. Bei der Erarbeitung des Businessplans, spätestens aber bei der Markenführung stellt sich die Frage: Wie kommuniziere ich meine Geschäftsidee, wie sieht also das Marketing dafür aus?

Marketing ist weit mehr als die Gestaltung eines Logos oder die Produktion eines Flyers. Es ist eine konsequente Haltung: immer aus der Sicht des Kunden denken. Was sich in der Theorie so leicht liest, ist in der Praxis mitunter gar nicht so einfach. Doch es lohnt.

Heldenhelfer mit Markenmodell

Struktur durch Markenmodell

Eine clevere Markenarchitektur baut auf den Werten des Unternehmers bzw. der Unternehmerin auf. Werte sind die wahren Motivatoren unseres Handelns und somit die Basis des Gebäudes. Gleichzeitig sind sie der Schlüssel für eine authentische Marke. Die Mission zeigt auf, worin die Stärken des Angebots liegen, während die Vision Auskunft darüber gibt, wo die Unternehmung in zwei bis drei Jahren stehen will. Das Leitbild regelt den Umgang miteinander. Es sind die Antworten auf das Woher, Warum, Wohin und Wie, die kommuniziert werden sollen.

Positionierung ist Standortbestimmung

Kern des Marketings ist die klare Aussage, wie das konkrete Leistungsangebot aussieht und wofür die Marke stehen soll (Positionierung). Dies kommt im Namen, im Logo und im gesamtenErscheinungsbild zum Ausdruck. Das erkennbare Profil ist erfolgreich, wenn es einprägsam formuliert ist und sofort verstanden wird. Ergebnis ist eine Botschaft, die ein echtesNutzenversprechen für die Zielgruppe ausdrückt und sich von Mitbewerbern abhebt. Dazu sind Kenntnisse über die Wünsche der Zielgruppen sowie über die eigenen Marketing- und Kommunikationsziele wichtig.

Relevante Kommunikationskanäle und -maßnahmen

Kanal:beispielhafte Maßnahme:
WerbungProspekt mit Leistungen
PressearbeitPressenotiz mit Foto
DirektmarketingNewsletter mit Vorteilsangebot
EventmarketingVeranstaltungen, welche die Marke erlebbar machen
Merchandisingeigener Online-Shop
Online-MarketingWebseite im Responsive Design
Social MediaFacebook Fanpage
EmpfehlungsmarketingBewertungsportale für Online-Reputation

Stimmen Marketingbasis und -umsetzung, entwickelt sich intern (Mitarbeiter, Lieferanten) und extern (Kunden, Meinungsbildner) ein Image. Dieses Markenbild ist die Basis für den künftigen Geschäftserfolg der Marke und dient dem Ziel, Kunden zu finden, zu begeistern und zu Markenbotschaftern zu machen.

Andreas Pfeifer

Über den Autor

Andreas Pfeifer hat diesen Gastartikel für bildungsraum verfasst. Zusammen mit Katharina Grau hilft er mit ihrer Marketingberatung „Die Heldenhelfer“ bei Markenaufbau, Positionierung und mit Do-it-yourself-Konzepten.

​Kommunikationsthemen interessieren Sie? Klicken Sie hier! Oder besuchen Sie einen passenden Workshop im bildungsraum!

Besuchen Sie einen unserer Workshops:


Es gibt aktuell keinen passenden Termin?

Schreiben Sie uns eine kurze E-Mail
und wir informieren Sie, sobald neue Termine feststehen.


Mehr Blogartikel zu diesem oder einem verwandten Thema? In der rechten Spalte finden Sie eine Themenauswahl: Klicken Sie sich durch! Viel Vergnügen beim Lesen!


Sie finden diesen Artikel interessant oder wollen etwas hinzufügen? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!