Warum sich interkulturelle Trainings in der Geschäftswelt auszahlen

Interkulturelle Trainings in der Geschäftswelt

Die Geschäftswelt wird zunehmend internationaler. Umso entscheidender wirkt sich ein interkulturelles Verständnis aus. 

More...

Was früher ausschließlich multinationalen Unternehmen vorbehalten war, zeichnet sich heute auch im Mittelstand bis hin zu kleinen Unternehmen ab: Um international erfolgreich zu sein und zu bleiben, ist es unabdingbar, ein Verständnis für andere Kulturen zu entwickeln.

Alles wie zu Hause?​

Im Urlaub im Süden genießt man die lockere und ungezwungene Atmosphäre, aber im Geschäftsleben daheim besteht man auf die eigenen, vertrauten kulturellen Gegebenheiten. Dabei sind direkte Aussagen und Forderungen, Pünktlichkeit und Disziplin nicht überall auf der Welt so selbstverständlich wie zu Hause in Österreich.

Unverständlich ist es für mich, wenn heute auch international tätige Unternehmen bei den Schulungen ihrer Mitarbeiter überwiegend und zum Teil sogar ausschließlich auf die technischen Inhalte achten und die kulturellen Aspekte vernachlässigen. Englisch hat sich weltweit als Geschäftssprache durchgesetzt, doch gehört zur effektiven Kommunikation weitaus mehr als nur das Reden und Schreiben in derselben Sprache. Zur effektiven Kommunikation mit internationalen Kollegen, Lieferanten und Kunden gehört auch das Verständnis für die uns oftmals fremden Verhaltensweisen.

Zur effektiven Kommunikation gehört auch das Verständnis für die uns oftmals fremden Verhaltensweisen. 

Trainings früher und heute

Vor einigen Jahrzehnten begannen international tätige Unternehmen, die zumeist für die Technik oder den Vertrieb bestimmten Schulungen zentral abzuhalten. Mitarbeiter wurden aus den jeweiligen Regionen eingeflogen und lernten neben den eigentlichen Trainingsinhalten etwas sehr Wichtiges: das kulturelle Verständnis füreinander.

Interkulturelle Trainings in der Geschäftswelt

Noch heute profitieren diese Mitarbeiter von ihrem internationalen Netzwerk und können viele Dinge in einem kurzen Telefonat oder einer E-Mail auf dem kleinen Dienstweg erledigen, anstatt den komplizierten und formellen Weg einschlagen zu müssen. Heute hingegen werden diese Trainings überwiegend durch Präsentationen und computerbasiertes Lernen (CBT - Computer Based Training) ersetzt - das interkulturelle Verständnis kommt nicht weiter darin vor.

Warum die Sprache alleine nicht ausreicht​

Es genügt bei Weitem nicht, nur eine Fremdsprache zu erlernen, um international erfolgreich zu sein. Für die internationale Zusammenarbeit ist das grundlegende Verständnis der anderen Kultur eine zwingende Voraussetzung für den Erfolg. Gerade wir Europäer erwarten häufig, dass Mitarbeiter und Lieferanten anderer Kulturkreise nach unseren Maßstäben arbeiten und agieren. Von einem Mitarbeiter in Indien wird zum Beispiel erwartet, pünktlich um 16.00 Uhr an einer Telefonkonferenz teilzunehmen. Dabei ist der Verkehr zu dieser Tageszeit, 19:30 Uhr in Indien, derart grausam, dass der indische Kollege nur mit Mühe entweder erst sehr spät nachts nach Hause kommt oder direkt von zu Hause an der Telefonkonferenz teilnehmen wird, entsprechende Hintergrundgeräusche nicht ausgeschlossen. Bilder wie aus Delhi zur Rush Hour sind für hiesige Verhältnisse nicht vorstellbar.

Oder der nette Lieferant aus Nordafrika, der am Telefon immer freundlich ist, jedoch nur selten seine Versprechen einhält. Um zu verstehen, weshalb ihm dies oftmals schlicht unmöglich ist, sind keine negativen Sanktionen wie disziplinäre Maßnahmen oder Auftragsentzug, sondern ein Verständnis für seine kulturelle Situation vonnöten.

Ein Kunde von uns berichtete mir von seinem Auftrag, eine IT-Abteilung aus Europa nach Kairo zu transferieren. Die technische Infrastruktur stand, die technischen und kundenspezifischen Trainings waren geplant, der formelle Besuch des Kunden vor Ort zur Feier des Umzugs vorgesehen. Dennoch verzögerte sich der Umzug um mehrere Monate. Der Grund hierfür lag in der Ignoranz des verantwortlichen Projektmanagers für die kulturellen Unterschiede. Der Umzug war für die Zeit des Ramadan geplant. Demzufolge mussten die Trainings häufig unterbrochen werden und die Mitarbeiter vor Ort waren am Nachmittag nicht mehr aufnahmefähig - sie hatten ganz einfach Hunger und sehnten den Sonnenuntergang und das Abendessen herbei.

In vielen Kulturen ist es unhöflich und ein Zeichen mangelnden Respekts, auf direkte Fragen mit einem klaren „Nein“ zu antworten. Die sympathische junge Frau aus China schützt lieber das Gesicht ihres Geschäftspartners, als diesem klipp und klar zu sagen, weshalb manche Dinge nicht möglich sind. Die Folge ist Frustration auf beiden Seiten, im schlimmsten Fall das Ende der Geschäftsbeziehung.

Warum sich interkulturelle Trainings​ in der Geschäftswelt auszahlen

Mit interkulturellen Trainings werden die Lücken geschlossen, die Trainings der Sprache und technischer Details meist offen lassen. Der zwischenmenschliche Bereich wird durch das bessere Verständnis der anderen Kultur gestärkt, dauerhaft bessere Zusammenarbeit und Geschäftsbeziehungen sind die Folge. Interkulturelle Trainings ersetzen keine Sprachkenntnisse und auch nicht das technische Verständnis. Dennoch und gerade deswegen sind sie immens wichtig für die internationalen Wirtschaftsbeziehungen von Unternehmen - die Mitarbeiter entwickeln ein besseres Verständnis für ihre Kontaktpersonen und lernen gezielt, Fettnäpfchen zu vermeiden.

Birgit Bauer - bildungsraum

Über die Autorin

Birgit Bauer ist Gründerin, Inhaberin und Geschäftsführerin von bildungsraum. Sie ist davon überzeugt, dass eine gelungene Kommunikation, Sprachkompetenz und Verständnis für fremde Kulturen der Schlüssel zum privaten und beruflichen Erfolg sind.

Interkulturelle Trainings sind auch in Ihrem Unternehmen ​gefragt? Lesen Sie mehr!
Oder besuchen Sie einen unserer offenen Workshops zum Thema "Interkulturalität"!

Besuchen Sie einen unserer Workshops:


Es gibt aktuell keinen passenden Termin?

Schreiben Sie uns eine kurze E-Mail
und wir informieren Sie, sobald neue Termine feststehen.


Mehr Blogartikel zu diesem oder einem verwandten Thema? In der rechten Spalte finden Sie eine Themenauswahl: Klicken Sie sich durch! Viel Vergnügen beim Lesen!


Kennen Sie das? Interkulturelle Missverständnisse in der Arbeitswelt? Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!