So wird Ihre Präsentation ein Erfolg

Trainerausbildung, Präsentation

Ganz gleich, ob Veranstaltung, Meeting oder Verkaufstermin: Im Berufsleben stößt man immer wieder auf Situationen, in denen Präsentationsgeschick gefragt ist. Wenn auch Sie nicht auf Präsentationen verzichten können, wollen oder dürfen, dann beherzigen Sie die folgenden Tipps! Denn es gilt: Wenn schon, dann richtig!

More...

Eine gute Vorbereitung hilft gegen die Nervosität

Je besser Sie sich mit dem Thema Ihrer Präsentation befasst haben, desto weniger Gründe gibt es, nervös zu sein. Nur wenn Sie die Inhalte genau kennen und auch bei Fragen zu den Hintergründen souverän antworten können, werden Sie entspannt und natürlich vor das Publikum treten. Investieren Sie ausreichend Zeit in die Vorbereitung der Präsentation und eignen sich nötigenfalls zusätzliches Wissen an!

Seien Sie natürlich und überzeugend

Da Sie sich bestens mit dem Thema Ihrer Präsentation auskennen und auch die Hintergründe kennen, können Sie ganz natürlich vor das Publikum treten und brauchen sich nicht zu verstellen. Das Publikum merkt bereits in den ersten Minuten, dass Sie sich auskennen, und wird Ihnen vertrauen und folgen. Sich zu verstellen erzeugt Misstrauen und schlimmstenfalls das völlige Abschalten der Zuhörer.

Sie, nicht die Präsentationsfolien, führen das Publikum

Die Folien Ihrer Präsentation dienen lediglich der Unterstützung Ihrer wörtlichen Rede. Die Blicke sollen bei der Präsentation auf Sie gerichtet sein, nicht auf eine Leinwand. So bauen Sie direkten Kontakt zu den Teilnehmern auf und halten diesen während Ihres Vortrags. Folien dürfen in Stichworten die wichtigsten Inhalte Ihrer Rede betonen oder komplexe Sachverhalte grafisch veranschaulichen. Die Folien werden allerdings ausschließlich durch Ihre Worte zum Leben erweckt und sind ohne Ihre Erklärungen nicht zu gebrauchen. Fällt die Technik aus, können Sie Ihre Präsentation auch ohne Folien halten. Dies zeugt von Ihrer Fachkenntnis und guten Vorbereitung.

Ihr Publikum steht stets im Mittelpunkt

Bei Ihrer Präsentation steht Ihr Publikum zu jeder Zeit im Mittelpunkt. Beachten Sie dies bereits bei der Vorbereitung! Zwar haben Sie die Aufgabe, Ihre Themen zu präsentieren, jedoch liegt der Erfolg Ihrer Präsentation ausschließlich in der Reaktion des Publikums. Halten Sie Ihren Vortrag vor fremdem Publikum, so informieren Sie sich vorher bestmöglich über die Teilnehmer. Je besser Sie Ihr Publikum kennen, desto leicht wird es Ihnen fallen, dieses aufmerksam und interessiert zu halten. Schauen Sie nicht auf die Folien, sondern halten Sie Blickkontakt zu den Teilnehmern im Publikum!

Erstellen Sie schriftliche Notizen vor Ihrer Präsentation

Die freie Rede, dazu vor fremdem Publikum, muss geübt sein. Machen Sie sich Notizen über die Inhalte Ihres Vortrags, dessen Ziel und mit welchen Informationen und Argumenten Sie dieses Ziel erreichen können! Denken Sie dabei auch an Kritiker und nehmen Sie Gegenargumenten frühzeitig die Luft, indem Sie diese proaktiv und sachlich entwerten!

Bedenken Sie Ihre Worte sorgfältig

Vermeiden Sie Füllwörter, Wiederholungen und zu viele Fachwörter in Ihrer Präsentation! Füllwörter bieten den Zuhörern keinen Wert, sie ziehen den Vortrag nur in die Länge. Wiederholungen können Sie vermeiden, indem Sie Ihre Präsentation in der Vorbereitung klar strukturieren. Am Ende der Präsentation dürfen Sie natürlich die wichtigsten Inhalte nochmals erwähnen und zur Handlung aufrufen. Zu viel Fachvokabular und Denglisch sind weder natürlich noch halten sie das Interesse des Publikums an Ihrer Präsentation.

Bieten Sie einen Mehrwert

Denken Sie bei der Vorbereitung Ihrer Präsentation an den Mehrwert für die Teilnehmer! Niemand folgt interessiert einem Vortrag, dessen Inhalte er bereits kennt oder die keinen Bezug zur Person haben. Teilen Sie Wissen und bieten Sie Ihren Zuhörern nützliche Informationen, dann bleibt Ihnen deren Aufmerksamkeit garantiert. Viele Informationen können besser verstanden und behalten werden, wenn Sie diese mit Praxisbezug kombinieren. Gerade bei technischen Informationen ist es wichtig, auch die Nicht-Techniker im Publikum interessiert zu halten und ihnen Eselsbrücken zu bauen.

Kürzen Sie Ihren Vortrag

Anstatt schneller zu sprechen, um möglichst viele Inhalte in die Redezeit zu packen, sollten Sie Ihre Präsentation kürzen, nicht notwendigerweise inhaltlich, jedoch in der Länge der Sätze. Nutzen Sie einen passenden Wortschatz und vermeiden Sie kunstvolle Formulierungen. Diese mögen zwar beeindruckend sein, sofern Sie jedoch keinen literarischen Vortrag halten, sind sie schlicht nicht überzeugend. Mit verständlicher Sprache erreichen und behalten Sie Ihr Publikum.

Nutzen Sie Gestik und Mimik

Wie eingangs erwähnt, lebt Ihre Präsentation von Ihrem gesprochenen Wort und nicht von den Inhalten der Präsentationsfolien. Ihre freie Rede dürfen und sollen Sie allerdings mit der passenden Gestik und Mimik unterstützen. Mit verschränkten Armen vor der Brust werden Sie keine Begeisterung im Publikum erzeugen. Sie kennen Ihr Thema und die Inhalte Ihres Vortrags - seien Sie dynamisch in der Präsentation und nutzen Sie Ihre Körpersprache, um die Inhalte zu unterstreichen!

Sprechpausen

Sprechpausen sind ein wichtiger Teil einer erfolgreichen Präsentation. Nach wichtigen Punkten sollten Sie sowohl verbal als auch mit Ihrer Gestik und Mimik kurze Pausen einlegen. Diese Pausen regen zum Nachdenken an, zugleich setzt sich die Information bei Ihrem Publikum.

Birgit Bauer - bildungsraum

Über die Autorin

Birgit Bauer ist Gründerin, Inhaberin und Geschäftsführerin von bildungsraum. Sie ist davon überzeugt, dass eine gelungene Kommunikation, Sprachkompetenz und Verständnis für fremde Kulturen der Schlüssel zum privaten und beruflichen Erfolg sind.

​Sie möchten sich über unsere Präsentationstrainings informieren? Klicken Sie hier! Oder lassen Sie direkt in einem Workshop überzeugen!

Besuchen Sie einen unserer Workshops:


Es gibt aktuell keinen passenden Termin?

Schreiben Sie uns eine kurze E-Mail
und wir informieren Sie, sobald neue Termine feststehen.


Mehr Blogartikel zu diesem oder einem verwandten Thema? In der rechten Spalte finden Sie eine Themenauswahl: Klicken Sie sich durch! Viel Vergnügen beim Lesen!


Was sind IHRE größten Herausforderungen bei Präsentationen? Wir freuen uns auf Ihren Erfahrungswert!

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!

(4) Kommentare

David Goebel 11. Januar 2017

Hallo Birgit,

das sind sehr gute Tipps für die Präsentation.
Das werde ich auf SinnSTIFTen teilen.

Liebe Grüße,
David

antworten
    Birgit Bauer 11. Januar 2017

    Hallo David,

    vielen Dank für deine positive Rückmeldung. Ich freue mich natürlich sehr, wenn du meinen Artikel teilst!

    Herzliche Grüße
    Birgit

    antworten
Menna 11. Februar 2017

Tolle Tipps! Habe in zwei Wochen zwei Referate und habe jetzt schon Angst davor. In einem Fach davon bin ich zwar ziemlich gut, aber ich fürchte mich eher vor der Aussprache, und ich rede hier von Französisch :D ich habe noch nie in meinem Leben durchgehend diese Sprache sprechen müssen..

antworten
    Birgit Bauer 11. Februar 2017

    Liebe Menna,
    freue mich, wenn unsere Tipps dir weiterhelfen. Wenn du dir Sorgen wegen deiner Aussprache machst, magst du vielleicht noch folgenden Blogartikel lesen: https://www.bildungsraum.at/do-you-speak-english/ Der Titel ist vielleicht ein wenig irreführend, es gibt darin Tipps für die Aussprache von Fremdsprachen im Generellen :-)
    Viele Erfolg bei deinen Referaten und liebe Grüße Birgit

    antworten
Hinterlassen Sie eine Antwort!

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!