Sprachen-Lernen leicht gemacht – ein Experteninterview

Sprachen-Lernen

Petra Binder ist mit Leib und Seele Gedächtnistrainerin. In ihren Workshops versteht sie es immer wieder zu verblüffen und beweist, wie trainier- und leistungsfähig unser Gedächtnis durch den Einsatz ein paar kleiner Tricks sein kann. Das gilt auch für den Sprachenerwerb. Die Tücken und Herausforderungen des Sprachen-Lernens kennend und getrieben von der Idee, Grammatik- und Vokabelbüffeln zu umgehen, machte sie sich daran, spezielle Gedächtnisstrategien, Metatechniken und Tricks zu entwickeln, durch die das Sprachen-Lernen quasi „im Vorbeigehen“ funktioniert und somit zum freudvollen Erlebnis wird. 

More...

Wir haben Petra Binder interviewt:

Sie haben eine Methode entwickelt, die das Sprachen-Lernen in Zukunft vereinfachen soll. Wie kam es dazu bzw. was gab den Anstoß für diese Idee?

Ich habe, wie viele von uns, frühe negative Erfahrungen mit Sprachen-Lernen gemacht. Acht bis zehn Jahre Schulenglisch und trotzdem können wir nicht sprechen. Vier Jahre Volkshochschulkurse, doch von einer wirklichen Sprachkompetenz sind wir so weit entfernt wie die Sonne von Mond. Mir wurde während meiner Schullaufbahn immer wieder gesagt, ich sei schlecht in Englisch und kein Sprachtalent. Das habe ich so hingenommen und mich leider erst viel später, während meiner Gedächtnistrainer-Ausbildung, damit beschäftigt und mit gehirngerechten Methoden mein Englisch entscheidend verbessert. Heute reise ich sehr viel und gerne und liebe es, mich in Englisch zu unterhalten. Ich bin mittlerweile davon überzeugt, dass jeder, der seine Muttersprache erlernt hat, auch jede andere Sprache erlernen kann. Einzig und allein die Methode des Sprachen-Lernens ist entscheidend.

Worauf basieren Ihre Strategien?

Was unglaublich klingt, ist tatsächlich sehr einfach umsetzbar. Ich zeige den Teilnehmern meiner Workshops die effizienteste Sprach-Lern-Methode, wenn sie hier, in ihrem Heimatland, eine Sprache lernen möchten. Sie nutzen die gleichen Prinzipien, die einen Austauschschüler innerhalb von wenigen Wochen zur fließenden Sprachkompetenz führen. Und ja, es ist wirklich für jeden Menschen möglich, mit dieser Methode eine Sprache zu erlernen. Übrigens – Sie sind selbst der lebende Beweis. Denn Ihre Muttersprache haben Sie ebenfalls gehirngerecht und nachhaltig erlernt.

Sprachen-Lernen

Und jetzt kommt das Beste: Vokabellisten und Grammatikregeln sind v-e-r-b-o-t-e-n!

Im Workshop erfahren Sie, warum Sie von Grammatikregeln und Vokabellisten im Lernprozess nicht unterstützt, sondern behindert werden. Tatsächlich haben 97 Prozent aller Menschen große Probleme, eine Sprache über Regeln und Listen zu erlernen. Sprachen-Lernen ist sehr viel einfacher und damit auch sehr viel schneller möglich.

Was sollte man Ihrer Meinung nach besonders beachten, wenn man den Entschluss fasst, eine neue Sprache zu lernen? Welche Tipps können Sie vorab geben?

Die wichtigste Grundvoraussetzung, um erfolgreich eine neue Sprache zu lernen, ist, sich Gedanken zu machen, WARUM Sie diese Sprache überhaupt lernen möchten. Schreiben Sie drei Gründe auf, die Sie so richtig überzeugen! Bleiben Sie nicht allgemein! Gehen Sie bei der Motivfindung in die Tiefe! Möchten Sie Aufstiegschancen nutzen? Eine Gehaltserhöhung? Reisen Sie gerne und möchten internationale Freundschaften knüpfen? Ist es Wertschätzung anderen gegenüber? Sie sehen, es gibt eine Vielzahl an Gründen. Wichtig ist, dass Sie IHRE Gründe schriftlich definieren. Ich gebe Ihnen dann noch die richtigen Werkzeuge mit auf den Weg und schon sind Sie perfekt ausgerüstet, um Ihr Sprachabenteuer anzutreten.

Wie lange dauert es ungefähr, bis man auf diese Weise eine Sprache im Alltag einsetzen kann?

Das hängt von den Methoden ab, die Sie einsetzen wollen, und natürlich auch von der Trainingsintensität. Basierend auf dem klassischen Schulunterricht kann es, wie wir wissen, ganze acht bis neun Jahre dauern. Jedoch mit der richtigen Technik und mit dem Wunsch, so schnell wie möglich die gewünschte Sprache zu erlernen, begleiten wir Sie gerne die nächsten drei Monate, damit Sie sich entspannt am internationalen Parkett bewegen können. Sie haben die Wahl!

Was begeistert Sie selbst am Sprachen-Lernen am meisten?

Ich habe mir natürlich auch drei Motive zurechtgelegt, um freudig meine Sprachkenntnisse immer weiter auszubauen. Mein oberstes Motiv ist: Ich bin immer noch neugierig wie ein kleines Kind. Ich bin neugierig zu reisen und die Welt zu erkunden. Ich bin neugierig, andere Kulturen kennenzulernen. Ich bin neugierig, Orte mit Einheimischen zu erleben, mich zu unterhalten und Freundschaften zu knüpfen. Meine spannendste und zeitgleich auch schönste Herausforderung war es, in Rom bei Menschen zu wohnen, die weder Deutsch noch Englisch sprachen - und ich kein Wort Italienisch. Gerüstet mit Latein, Französisch, Englisch und einem kleinen Wörterbuch (Englisch – Italienisch) habe ich ganz liebe Freunde gefunden.

Was bereitet Ihnen an Ihrem Job als Gedächtnistrainerin besondere Freude?

Jeder von uns hat bei seiner Geburt ein Gehirn mitbekommen, aber niemand eine Gebrauchsanweisung. Instinktiv lernen wir in frühen Jahren ganzheitlich die Welt kennen. Leider wird uns dieses freudvolle Lernen durch Auswendiglernen, logische Analysen, Druck, Zwänge und sinnloses Pauken aberzogen. Mit Hilfsmitteln lagern wir unser Gedächtnis an die moderne Technik aus, um nicht in die Verlegenheit zu kommen, mühsam Informationen abzuspeichern. Oder wie viele Telefonnummern wissen Sie heute noch auswendig im Gegensatz zu früher?

Wie würde Ihr Leben aussehen, wenn Sie diesen ganzheitlichen Umgang von Informationen als unbewusste Kompetenz verankert hätten? Ich möchte Menschen dazu motivieren, vom Gehirn-Besitzer wieder zum Gehirn-User mit Erfolg zu werden. Jedes Feedback zeigt mir, wie wertvoll meine Tätigkeit ist. Mehr Antrieb brauche ich nicht ;-)

​Sie möchten sich über Sprachen-Lernen mit Mnemotechniken informieren? Klicken Sie hier! Oder melden Sie sich jetzt gleich zu unserem Workshop an! Ihre neue Sprache ist zum Greifen nahe.

Besuchen Sie einen unserer Sprachen-Workshops:


Es gibt aktuell keinen passenden Termin?

Schreiben Sie uns eine kurze E-Mail
und wir informieren Sie, sobald neue Termine feststehen.


Mehr Blogartikel zu diesem oder einem verwandten Thema? In der rechten Spalte finden Sie eine Themenauswahl: Klicken Sie sich durch! Viel Vergnügen beim Lesen!


Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!