Warum Russisch lernen – ein Experteninterview

Russische Sprache und Kultur; russisch lernen

Russisch: für die meisten eine schwierige Sprache. Warum eigentlich? Und lohnt sich das Russischlernen trotzdem?

More...

Valentina Sobol ist Sprachtrainerin aus Leidenschaft. Die gebürtige Ukrainerin hat Slawistik mit Schwerpunkt Russisch an der Universität in Wien studiert und unterrichtet seit Jahren ihre Muttersprache: in einer Schule, an der Fachhochschule und im bildungsraum.

Wir haben Valentina zur russischen Sprache befragt.

russisch lernen

Welchen Bezug hast du zur russischen Sprache?

Russisch ist meine Muttersprache. Ich arbeite als Russischtrainerin.

Inwiefern unterschiedet sich Russisch von anderen slawischen Sprachen?

Die Mutter aller slawischen Sprachen war Urslawisch. Aufgrund der Völkerwanderungen gab es im 7. Jhdt. eine Spaltung in Westslawisch, Ostslawisch und Südslawisch. Die weiteren Spaltungen - Westslawisch in Polnisch, Tschechisch und Slowakisch, Ostslawisch in Russisch, Ukrainisch und Weißrussisch, Südslawisch in Balkansprachen - sind viel später (12. -14. Jhdt.) passiert. Die Entwicklung dieser Sprachen ist durch die geografische Lage der Länder bzw. durch die langjährigen Besatzungen geprägt. Ukrainisch hat z.B. sechs andere Buchstaben und lehnt sich nicht nur an die russische Sprache, sondern auch an Polnisch an, weil die Ukraine sehr lange (einige Jahrhunderte) unter polnischer Besatzung war. Genauso hat sich die weißrussische Sprache entwickelt, die auf jeden Fall kein russischer Dialekt ist.

Warum sollte man sich genau für diese Sprache entscheiden?

Russisch wird sich bald zu einer internationalen Sprache entwickeln, davon bin ich überzeugt. Auch heute schon nimmt Russisch einen wichtigen Stellenwert in der Wirtschaft ein und Russisch zu verstehen stellt einen großen Vorteil dar.

.Was sind die Schwierigkeiten, die beim Russisch lernen häufig auftauchen?

Das Alphabet erfordert eine Umstellung. Aber auch die Aussprache bereitet vielen große Schwierigkeiten. Ansonsten ist Russisch eine logische Sprache, die eine gewisse Ähnlichkeit mit Latein hat, jedoch viel einfacher ist.

Wie lange dauert es, bis man sich auf Russisch einigermaßen verständigen kann?

Nach einem Jahr kann man bereits leichte Alltagskonversationen führen. Damit meine ich Personen, die nur einmal pro Woche Russisch lernen und sonst keine Zeit haben, sich mit dieser Sprache zu beschäftigen. Ansonsten sind natürlich noch größere sprachliche Schritte zu erwarten.

Was macht dir an deiner Arbeit als Trainerin besonders Spaß?

Es bereitet mir viel Freude, meine Muttersprache anderen Menschen zu vermitteln. Deshalb bin ich auch Russischtrainerin geworden.

​Sie möchten sich über unsere Sprachtrainings informieren? Klicken Sie hier! Oder besuchen Sie einen passenden Workshop im bildungsraum!

Besuchen Sie einen unserer Sprachen-Workshops:


Es gibt aktuell keinen passenden Termin?

Schreiben Sie uns eine kurze E-Mail
und wir informieren Sie, sobald neue Termine feststehen.


Mehr Blogartikel zu diesem oder einem verwandten Thema? In der rechten Spalte finden Sie eine Themenauswahl: Klicken Sie sich durch! Viel Vergnügen beim Lesen!


Haben Sie Erfahrungen im Russischlernen? Wie ist es Ihnen dabei ergangen? Was fiel Ihnen besonders leicht oder schwer? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar.

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!